Logo
  Öffnungszeiten:
Geschäftsstelle:
Dienstag bis Freitag 9.30 bis 12.30 Uhr
Mittwoch 9.30 bis 12.30 und 13.00 - 16.00 Uhr
Halle / Studio
Dienstag-Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag 11 bis 18 Uhr
 
   
  Wir über uns      
     

windowlicker

   
  kunst halle a
 

kunst büro

Wolfgang Ellenrieder

 
kunst studio
 
15.09. - 05.11.2006
Programm

Vernissage: 14. September 19.00 Uhr

 
Jahresgaben

Ausstellungshalle

 
Kataloge
 
 
 

Wolfgang Ellenrieder

Spielhalle, 2006
Ausstellungsansicht

Kunst Halle allgemein:
Im ersten Obergeschoß des Bürgermeister-Ludwig-Reichert-Hauses befindet sich die 500 qm große Ausstellungshalle des Kunstvereins. Das 50er Jahre Gebäude in der Innenstadt hat nach dem Umbau einen ganz besonderen Charme. Durch das Öffnen der Zwischendecke ist das gewaltige und ursprünglich verdeckte Tonnengewölbe nun sichtbar. Die übersichtlich und klar strukturierte Halle mit Oberlichtfenster stellt einen äußerst attraktiven Ausstellungsraum dar.
 
   
   
   

Wolfgang Ellenrieder

Lounge, 2006
Pigment und Bindemittel auf Nessel
204 x 160 cm

 


   
   

Wolfgang Ellenrieder

Golden Oldie, 2003
Pigment, Acryl und Wasserfarbe auf Nessel, 210x270 cm

   
   
 

Der in München lebende Künstler Wolfgang Ellenrieder (geb. 1959) hat von 1981-1988 an der Akademie der Bildenden Künste München Malerei studiert. Zahlreiche Preise und Stipendien, Ausstellungen im In- und Ausland zeichnen seine Arbeit aus.

Wolfgang Ellenrieder ist ein Tarner und Täuscher. Im neuen Katalog „parallel“ sehen wir die Gleichzeitigkeit vielschichtiger Bildwelten und Wirklichkeiten. Ellenrieder verführt den Betrachter und bedient sich für seine Bilder so unterschiedlichster Quellen wie Stock-Art-Archive, des Internets und Modellbauprospekten und oftmals eigener Fotografien, Zeichnungen und Aquarellen, die Ausschnitte unserer Wirklichkeit zeigen.

Gleichwohl wird diese Wirklichkeit in einem Spiel medialer Vernetzung zu etwas gänzlich Neuem verwoben, das durch seine kalkulierte Nähe zu Erlebtem und schon Gesehenen unsere scheinbare Sicherheit bei der Betrachtung von Bildern zu erschüttern versucht.

Wolfgang Ellenrieder ist ein geschickter Verführer, der es versteht, mittels einer hoch virtuosen Maltechnik, den Betrachter zu bestechen. Erst beim genaueren Betrachten der Bilder erschließt sich die Vielschichtigkeit und thematische Fülle seiner Bilder. In den letzten Jahren ist eine große Werkgruppe mit phantastischen Neuschöpfungen von Naturformen entstanden. Organische und biomorphe Formen bilden verschlungene Gewächse, erinnern an Pilzkulturen, wabernde Zellen oder aufgeplatzte Fruchtkapseln. Sie werden in Mikro- und Makrostrukturen ganz selbstverständlich nebeneinander gestellt und geben dem Betrachter keinerlei Orientierung. Alles ist in eine wässrige, an Aquarell erinnernde Maltechnik getaucht.

Jüngst gesellen sich zu seinen großformatigen, an der Schnittstelle von künstlicher Natur und naturhafter Kunst liegenden Gemälden Kompositionen die sich dem Stadtraum widmen. Hier entstehen durch komplexe Verflechtung verschiedenster Medien urbane Landschaften, die sich auf verwirrende Weise zu neuen Konstruktionen von Wirklichkeit zusammenfügen. Wolfgang Ellenrieder gelingt ein Spagat zwischen einer hoch sinnlichen, lustvollen Malerei und einer klar reflektierten inhaltlichen Auseinandersetzung mit aktuellen Themen unserer Zeit. Mit seinen Verführungskünsten deckt er die Mechanismen und Strukturen unserer medialen Gegenwart auf und hinterfragt – durchaus mit ironischem Unterton – die Verwendung des Bildes in Politik, Gesellschaft und Kultur.

In Kooperation mit dem Museum van Bommel van Dam in Venlo und dem KunstRaum Hüll erscheint im Juni 06 ein umfangreicher Katalog im Kerber Verlag.

Jeden Sonntag um 14.00 Uhr findet eine Führung durch die Ausstellung statt

Führungstermine
17.09. Torsten Kappenberg
24.09. Barbara Auer
01.10. Torsten Kappenberg
08.10. Torsten Kappenberg
15.10. Sarah Debatin
22.10. Sarah Debatin
29.10. Sarah Debatin
05.11. Sarah Debatin

 

     

Mit freundlicher Unterstützung von:


Private & Business Banking
Ludwigshafen

 
 
Impressum   @ Kunstverein-Ludwigshafen 2004