Logo
  Öffnungszeiten:
Geschäftsstelle:
Dienstag bis Freitag 9.30 bis 12.30 Uhr
Mittwoch 9.30 bis 12.30 und 13.00 - 16.00 Uhr
Halle / Studio
Dienstag-Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag 11 bis 18 Uhr
 
   
  Wir über uns      
      Mysterious Rooms    
  kunst halle a
 

Raissa Venables

kunst büro

11. Mai - 01. Juli 2007

Vernissage: 10. Mai 19 Uhr

 
kunst studio
 
 
Programm

 
Jahresgaben

Raissa Venables
Red Stairs
2005, 152x212cm
C-Print
Courtesy Galerie Herrmann & Wagner, Berlin

 
Kataloge
 
 
 

Raissa Venables
Double Bed Room 2001, 122x159cm
C-Print
Courtesy Galerie Herrmann & Wagner, Berlin


Kunst Halle allgemein:
Im ersten Obergeschoß des Bürgermeister-Ludwig-Reichert-Hauses befindet sich die 500 qm große Ausstellungshalle des Kunstvereins. Das 50er Jahre Gebäude in der Innenstadt hat nach dem Umbau einen ganz besonderen Charme. Durch das Öffnen der Zwischendecke ist das gewaltige und ursprünglich verdeckte Tonnengewölbe nun sichtbar. Die übersichtlich und klar strukturierte Halle mit Oberlichtfenster stellt einen äußerst attraktiven Ausstellungsraum dar.
 
   
   
 

Raissa Venables
Red Slippers
2001,48x48cm
C-Print
Courtesy Galerie Herrmann & Wagner, Berlin


   
  Raissa Venables
Tent Spread
2001, 122x165cm
C-Print
Courtesy Galerie Herrmann & Wagner, Berlin
   
   
 

Perspektivisch verzerrte Bilder furchteinflössender Treppenhäuser, bizarre Schlafzimmer und klaustrophische Aufzüge - in jedem von Raissa Venables fotografierten Raum deutet sich eine andere Geschichte an. Ihre Bilder besitzen einen magisch surrealen Charakter. Die Räume sind immer menschenleer, sie sind voller Erinnerungen und in ihrer Farbigkeit von einer beeindruckenden Intensität, der man sich nicht entziehen kann.

Raissa Venables – 1977 in New Paltz im Staate New York geboren – hat von 1995 - 1999 am Kansas City Art Institute Fotografie studiert und absolvierte ein Aufbaustudium an der Milton Avery Graduate School of the Arts am Bard College N.Y. In ihrer ersten großen Einzelausstellung im Kunstverein Ludwigshafen zeigt sie ihre neuesten Arbeiten.

Raissa Venables treibt ein täuschendes Spiel mit unserer Wahrnehmung. Formal lassen sich Verwandtschaften zur amerikanischen Maltradition im Stil von David Hockney herstellen. Als Fotografin hat Raissa Venables ein eigenständiges Konzept entwickelt. Ihre Fotografien sind niemals bloße Abbilder eines Ortes; sie hebelt gezielt die Gesetze der Zentralperspektive aus, wenn sie Wohnräume, Flure, Schränke, Zelte oder Aufzüge aus den unterschiedlichsten Perspektiven fotografiert. Diese Einzelbilder legt sie zu einem großen Bildteppich zusammen und gestaltet daraus am Computer einen „neuen Raum“. Die Wirklichkeit erscheint verzerrt, Räume schrumpfen zusammen oder verwandeln sich in riesig aufgeblähte, surreal anmutende Ambiente. Jedes Bild stellt ein anderes fotografisches Portrait eines Raumes dar. Fotografieren bedeutet für die Künstlerin immer auch eine tief greifende emotionale Auseinandersetzung mit ihrer Umgebung. Die Künstlerin schafft Bilder voller Emotionen, dabei richtet sie ihren Blick meist auf den privaten Raum und gibt damit Einblicke in den typisch amerikanischen Alltag.

Ein Katalog (96 Seiten mit 30 Farbabbildungen) ist bei Hatje Cantz erschienen.

Öffnungszeiten Feiertage:
Pfingstsonntag 27. Mai geschlossen
17. Mai von 11-18 Uhr geöffnet
28. Mai von 11-18 Uhr geööfnet
07. Juni von 11-18 Uhr geöffnet. 

Jeden Sonntag um 14.00 Uhr findet eine Führung durch die Ausstellung statt.

Führungstermine:
13.05. Sarah Debatin
20.05. Sarah Debatin
03.06. Torsten Kappenberg
10.06. Sarah Debatin
17.06. Torsten Kappenberg
24.06. Barbara Auer
01.07. Torsten Kappenberg

 

     

Mit freundlicher Unterstützung von:

Kultursommer Rheinland-Pfalz

 

 
 
Impressum   @ Kunstverein-Ludwigshafen 2004