Logo    
  Öffnungszeiten:
Kunst Büro
Dienstag bis Freitag 9.30 bis 12.30 Uhr
Mittwoch 9.30 bis 12.30 und 13.00 - 16.00 Uhr / Tel 0621/52 80 55

Kunst Halle
Di - Fr 12 bis 18 Uhr
Sa und So 11 bis 18 Uhr
Tel 0621 504 2012

   
 
   
       
 
Wir über uns
       
 

Bettina van Haaren

Waldwasen durchlöchert

 
kunst halle a
 
kunst büro
 


20.5. - 16.7.2017

kunst studio
 
Programm
 
Jahresgaben
 

Kunst Halle allgemein:
Im ersten Obergeschoß des Bürgermeister-Ludwig-Reichert-Hauses befindet sich die 500 qm große Ausstellungshalle des Kunstvereins. Das 50er Jahre Gebäude in der Innenstadt hat nach dem Umbau einen ganz besonderen Charme. Durch das Öffnen der Zwischendecke ist das gewaltige und ursprünglich verdeckte Tonnengewölbe nun sichtbar. Die übersichtlich und klar strukturierte Halle mit Oberlichtfenster stellt einen äußerst attraktiven Ausstellungsraum dar.

© Marlis Jonas

 

 

Film zur Ausstellung "Waldwasen durchlöchert"

 
Kataloge

 

 



Herzfehler

Eitempera/Öl auf Leinwand 2012/2013
© 2017 VG Bild-Kunst Bonn


 

 
 

 


Geburt

Eitempera/Öl auf Leinwand, 2012
© 2017 VG Bild-Kunst Bonn


       
       
     

 






Rosentuch
(39th St)

Detail, Eitempera/Öl auf Leinwand, 2011
© 2017 VG Bild-Kunst Bonn


       
     



Verschwinden

Eitempera/Öl auf Leinwand, 2016/2016
© 2017 VG Bild-Kunst Bonn


       
     

Der Kunstverein Ludwigshafen widmet der bildenden Künstlerin Bettina van Haaren eine große Einzelausstellung, in welcher umfassend ihr Werk präsentiert wird. Seit Mitte der 1980er Jahre hat sich Bettina van Haaren in ihrem malerischen, zeichnerischen und druckgrafischen Werk fast ausschließlich der Darstellung des eigenen, fast ausnahmslos nackten Körpers verschrieben. Sie selbst bezeichnet diese zum Teil äußerst intimen Darstellungen ihres Körpers als Selbstbildnisse und grenzt sich damit von der allgemein üblichen Bezeichnung des Selbstaktes ab. Der weibliche Körper dient Bettina van Haaren als Möglichkeit der visuellen Hinterfragung von Identität, Geschlecht, sozialer Zugehörigkeit und gesellschaftlicher Rolle. In diesen Kontext reihen sich die Selbstbilder Bettina van Haarens ein, die zahlreiche autobiografische Bezüge erkennen lassen. Während in den 1990er Jahren Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft die beherrschenden Themen ihrer künstlerischen Arbeit sind, rückt dieser Lebensabschnitt im Laufe der Jahre in den Hintergrund; die Künstlerin setzt sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen zu Natur, Umwelt, Konsum, Krieg und Gewalt auseinander. Zudem öffnet sich die Bühne für weitere Akteure. Tiere, vom heimischen Hasen, Fuchs, Pferd und Wildschwein bis zu exotisch wilden Leoparden, treffen auf unterschiedlichste Esswaren und zahlreiche Relikte unserer Zivilisation, wie beispielsweise knallbunte Plastiktüten, verdorrte Tannenzweige, abgeschnittene Baumstämme, Spielzeugpistolen oder spießige Spitzendeckchen. Letztendlich aber steht immer der nackte weibliche Körper im Zentrum des Geschehens und so versteht sich jedes Bild als ein subjektiver Blick der Künstlerin auf sich selbst, auf die sie umgebende Welt und darauf, wie sie sich diese zu Eigen macht.

In Kooperation mit der Galerie der Stadt Tuttlingen und der Kunsthalle Schweinfurt erscheint ein Katalog.

Bettina van Haaren (*1961) ist Malerin, Zeichnerin und Druckgrafikern. Das Werk wurde in über 80 Einzel- und über 120 Gruppenausstellungen in Europa, USA, Neuseeland und China gezeigt. 20 Publikationen über sie liegen vor, sie erhielt zahlreiche Preise und Stipendien. Seit 2000 ist sie Professorin für Zeichnung und Druckgrafik an der TU Dortmund.

Begleitprogramm:

Jeden Samstag um 14 Uhr findet eine Führung durch die Ausstellung statt. Während der Umbauphase der Stadtbibliothek sind Eintritt und Führung frei.

20. Mai – Torsten Kappenberg
27. Mai – Torsten Kappenberg
03. Juni – Ramona Renner
10. Juni – Torsten Kappenberg
17. Juni – Barbara Auer
24. Juni – Ramona Renner
01. Juli – Ramona Renner
08. Juli – Ramona Renner
15. Juli – Torsten Kappenberg

Künstlergespräch mit Bettina van Haaren
Sonntag, 25. Juni um 16 Uhr

Moderation: Barbara Auer
… mit Kaffee und Kuchen


Sehen - Verstehen - Anwenden
Workshop für Erwachsene mit Sabine Amelung
Freitag, 9. Juni von 17 bis 22 Uhr

In Mitten der Ausstellung findet ein Seh-, Zeichen-, Collage- und Malabend zum Thema Portrait statt. Nach einer ausführlichen, erläuternden Führung zu den Arbeiten von Bettina van Haaren kristallisiert sich ein Thema, eine Technik, ein Gedankengebilde heraus, das unter Anleitung der Künstlerin Sabine Amelung in eigenen bildnerischen Studien mittels Zeichnung, Collage und Malerei umgesetzt werden kann. Ein gemeinsamer Imbiss während dieser Abendveranstaltung wird gereicht.
Weitere Infos, Kosten und Anmeldung:
sabine @amelung-mail.de

Konzert: DUO EUROAMERICA
LA VIDA - EL AMOR - UN BESO
Sonntag, 11. Juni um 18 Uhr


Die gemeinsame Leidenschaft für die spanische und lateinamerikanische Musik in Ton und Gesang verbindet die beiden Künstler, die Mezzosopranistin Heike Theresa Terjung, bekannt aus dem Ensemble des Nationaltheaters Mannheim und den jungen Konzertgitarristen Raul Arturo Gutierrez aus Mexiko. Das Programm umfasst Stücke von Sergio Assad, Joaquin Rodrigo und Alberto Ginastera, Komponisten des 20. Jh., die trotz aller Modernität stark von volkstümlichen Einflüssen geprägt sind.

 


Mit freundlicher Unterstützung

BASF SE

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
 

 

 

 

 

 

 

 

   
 
 
 
Impressum   @ Kunstverein-Ludwigshafen 2004