Logo    
  Öffnungszeiten:
Kunst Büro
Dienstag bis Freitag 9.30 bis 12.30 Uhr
Mittwoch 9.30 bis 12.30 und 13.00 - 16.00 Uhr / Tel 0621/52 80 55

Kunst Halle
Di - Fr 12 bis 18 Uhr
Sa und So 11 bis 18 Uhr
Tel 0621 504 2012

   
 
   
       
 
Wir über uns
           
 

5. Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_ Heidelberg

GRENZGÄNGE MAGNUM: TRANS-TERRITORIES
14. September bis 10. November 2013

 
© Marlis Jonas
kunst halle a
 
kunst büro
 

Am 2. November findet um 16 Uhr in der Ausstellung "Community eine Tanzperformance mit dem AdRem Jugendtheater statt.

Eintritt ist frei.

kunst studio
Programm
Jahresgaben
Kataloge


Trent Parke

Bathhurst. Mount Panarama. New South Wales. Australie. 1999
© Trent Parke
MagnumPhotos


 

 

 

 

Kunst Halle allgemein:
Im ersten Obergeschoß des Bürgermeister-Ludwig-Reichert-Hauses befindet sich die 500 qm große Ausstellungshalle des Kunstvereins. Das 50er Jahre Gebäude in der Innenstadt hat nach dem Umbau einen ganz besonderen Charme. Durch das Öffnen der Zwischendecke ist das gewaltige und ursprünglich verdeckte Tonnengewölbe nun sichtbar. Die übersichtlich und klar strukturierte Halle mit Oberlichtfenster stellt einen äußerst attraktiven Ausstellungsraum dar.

 

 
 

Martin Parr

Kostümierter Teenager, der Jugendkult-Bewegung Cosplay zugehörig. Tokio. Japan. 2000.
© Martin Parr
MagnumPhotos

rkierung#1, 2013
©Jan Schmidt

 



       
       
     

Dennis Stock io", Installation
Venice Beach Rock Festival. Californien. USA. 1968.
© Dennis Stock
MagnumPhotos
Fotos au Glas 2005

 

©JanSchmidt

 

 

 


       
     

David Alain Harvey

Rapper im Norden von Paris. Paris. Frankreich. 2006.
© David Alan Harvey
Magnum Photos

       
       
     

Unter dem Titel "Community" befasst sich die Ausstellung des Fotofestivals im Kunstverein Ludwigshafen mit Jugendkultur in Bezug auf Gangs, Clans und Interessengemeinschaften. Die Festivalkuratorin Andréa Holzherr hat gemeinsam mit der Direktorin des Kunstvereins, Barbara Auer, eine großflächige Projektion entwickelt, für die der aus Ludwigshafen stammende DJ Jens Wienand LastJensToDance die musikalische Begleitung zusammenstellt.

Zusammengehörigkeit und Verbundenheit sind Empfindungen, die sich bei Menschen einstellen, die gemeinsame „Gebiete“ oder Interessen teilen. Gerade bei Jugendlichen ist der Drang, sich durch die Entwicklung einer Subkultur vom System, den Erwachsenen im Allgemeinen und den Eltern im Besonderen abzugrenzen, besonders stark. Jugendszenen bieten den Heranwachsenden eine kulturelle Plattform, hier können sie ihren persönlichen Stil und ihr als neu empfundenes Lebensgefühl individuell ausdrücken. Musik und modische Selbstinszenierung sind wesentliche Faktoren, die eine alternative Weltanschauung nach außen hin sichtbar machen. Um dazuzugehören, muss der Stil genau auf den Punkt gebracht werden, nur so wird man von einer Gruppe erkannt und letztendlich auch akzeptiert. Jugendkultur identifiziert sich sehr stark über Bilder und Symbole. Die Fotografie spielt daher bei der Etablierung von Jugendkulturen eine enorm wichtige Rolle, indem sie das Idol oder die „role models“ zum einen für die Fans zugänglich macht und zum anderen multipliziert und verbreitet. Parallel zu den visuellen Aspekten identifizieren sich Jugendkulturen über Musik, Sound und Bands, die jenes Lebensgefühl vermitteln, das man in seiner Szene selbst empfindet.

Von den geografisch überschaubaren Szenen des 20. Jahrhunderts mit ihren Gangs, Clans oder Cliquen unterscheidet sich das 21. Jahrhundert durch die Entwicklung der Internet Communities und der Social Networks. Communities sind heute oft Welt umspannende Interessengemeinschaften, über die man international Freundschaften und Netzwerke pflegt. Um das Thema Jugendkultur nicht nur historisch abzubilden, sondern eine zweite, emotionale Ebene zu schaffen, wurde die Ausstellung im Kunstverein Ludwigshafen als Bild- und Soundprojektion speziell für das Fotofestival entwickelt. Zusammengestellt wurde die Projektion von Olivier Koechlin, der musikalische Teil wurde von dem in Ludwigshafen geborenen DJ Jens Wienand entworfen.

Weitere Informationen zum Gesamtprogramm des Fotofestivals unter www.Fotofestival.Info





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
         
 

 
 

 

 

 

 

 

 

 
     
 
 
Impressum   @ Kunstverein-Ludwigshafen 2004